„Um einen Staat zu beurteilen, muss man sich seine Gefängnisse von innen ansehen.“ (Leo Nikolojewitsch Tolstoi 1828-1910) Zitat eines gefangenen Studierenden (Uni im Vollzug)

Unterrichtsmaterialien

Projektbeschreibung

Tatort Zukunft hat das Seminar „Uni im Vollzug“ im Wintersemester 2018/2019 zum ersten Mal angeboten und setzt das Format in diesem Wintersemester fort. In dieser in Deutschland bisher einzigartigen Veranstaltung besuchen Studierende der Freien Universität Berlin und der Alice Salomon Hochschule Berlin gemeinsam mit gefangenen Studierenden der JVA Tegel ein kriminologisches Seminar im Gefängnis. Das Konzept wird von Tatort Zukunft in Kooperation mit Prof. Dr. Heinz Cornel von der Alice Salomon Hochschule und Prof. Dr. Kirstin Drenkhahn von der Freien Universität Berlin entwickelt und umgesetzt.

Die Idee

Obwohl in Freiheit lebende und gefangene Studierende die gleichen Fächer studieren und das fachliche Interesse teilen, gibt es bisher keine Möglichkeit der Begegnung und des Austauschs. Das angebotene kriminologische Seminar in der JVA Tegel begegnet diesem Mangel und ermöglicht ein gemeinsames Lernen auf Augenhöhe. Das Studium in Gefangenschaft ist durch die vielzähligen Einschränkungen und limitierten Ressourcen im Strafvollzug geprägt (vgl. der Lichtblick, 48 (2), 2016, S. 24). Besonders fehlt die Erfahrung des fachlichen Austauschs mit anderen Studierenden und Dozent*innen, das Arbeiten und Diskutieren in Gruppen sowie die Präsentation des angeeigneten Wissens und der eigenen Ideen. Wir möchten in unseren Seminaren diese Bildungsisolation aufbrechen und einen Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen den beiden Studierendengruppen ermöglichen.

 

 

 

Zielsetzung

Z

Gemeinsam lernen

Z

Verständnis fördern

Z

Gemeinsam diskutieren

Z

Begegnungen schaffen

Projektleitung

Julian Knop

Dozent

Anna Kroupa

Dozentin

Julia Wegner

Dozentin

In Kooperation mit:

Weitere Projekte von uns

Kreatives Schreiben

Modulares Kompetenztraining

Post und Briefe im Gefängnis

Zum Thema Post im Gefängnis sind folgende Punkte wichtig

 

 

1) Man darf keine Briefe mit Gefängnisinterna schreiben (Die Briefe werden gelesen und entsprechend abgewiesen)
2) ffdsafdsaf
3) fdsafdsaf
4) fdsafdsaf
5) fdsafdsaf

 

 

Zum Thema Post im Gefängnis sind folgende Links hilfreich

1) Link von TermiTinitus
->https://termitinitus.org/post-ins-gefangnis
2) Link zum Thema schlüpfrige Post
->http://www.fickbriefe.de
3) Link zum Thema ........
->fdsafdasf