„Um einen Staat zu beurteilen, muss man sich seine Gefängnisse von innen ansehen.“ (Leo Nikolojewitsch Tolstoi 1828-1910) Zitat eines gefangenen Studierenden (Uni im Vollzug)

Unterrichtsmaterialien

Projektbeschreibung

Das Seminar "Uni im Vollzug" wird erstmalig in Deutschland angeboten und hat im Wintersemester 2018/2019 begonnen. Hier besuchen in Freiheit lebende Studierende der Freien Universität Berlin und der Alice-Salomon-Hochschule gemeinsam mit Studierenden der JVA Tegel ein Seminar für die Dauer eines Semesters. Konzipiert und geleitet wird das Seminar von Tatort Zukunft, der mit Prof. Dr. Heinz Cornel von der Alice Salomon Hochschule und Prof. Dr. Kirstin Drenkhahn von der Freien Universität Berlin kooperiert.

Die Idee

Obwohl gefangene und in Freiheit lebende Studierende gleiche Fächer studieren und ähnliche Interessen teilen, sind sie sich in ihren akademischen und vermutlich auch außerakademischen Lebensbereichen noch nie begegnet. Daher soll ein Seminar mit kriminologischen und rechtlichen Inhalten in der JVA Tegel angeboten werden, an dem sowohl gefangene Studierende als auch in Freiheit lebende Studierende teilnehmen können.

Studieren in Gefangenschaft unterscheidet sich von einem Studium in Freiheit (vgl. der Lichtblick, 48 (2), 2016, S. 24). Daher soll Studierenden einer Justizvollzugsanstalt die Teilnahme an einem ganz „klassischen“ Seminar, wie es in Freiheit lebende Studierende kennen, ermöglicht werden. Durch die Inhaftierung fehlt es gerade an der Möglichkeit des fachlichen Austauschs mit anderen Studierenden und DozentInnen sowie der Diskussion und Präsentation von eigenem Wissen und Ideen. Seminare im Gefängnis können traditionelle Muster von Lernen im Strafvollzug aufbrechen und ermöglichen Gefangenen, anderen Studierenden und Lehrenden von draußen zu begegnen. Insgesamt können sie dazu beitragen, das Leben in Haft dem Leben in Freiheit anzugleichen, indem die in der Haft bestehende Bildungsisolation gefangener Studierender geringer wird. Zudem können Gefangene ihr „Expertenwissen“ im Hinblick auf kriminologisches Fachwissen weitergeben.

 

 

Zielsetzung

Z

Gemeinsam lernen

Z

Verständnis fördern

Z

Gemeinsam diskutieren

Z

Begegnungen schaffen

Projektleitung

Julian Knop

Dozent

Anna Kroupa

Dozentin

Julia Wegner

Dozentin

In Kooperation mit:

Weitere Projekte von uns

Kreatives Schreiben